Pinterest Twitter LinkedIn Facebook

 

Powered by mod LCA

The Culinary Brotherhood ‘Bocca’

ponier middle

1. Dear Wolfgang, you are very active in Austria's gourmet world and organise various culinary events. Please tell us about you and your activities.

My activities, on the one hand include my work at the school, where I always try to bring interesting personalities for our students to meet. This year, food historian and food scout Dominik Flammer from Zurich (The culinary heritage of the Alps) and Martin Klein - Executive Chef from Ikarus Restaurant, Hangar-7 were our guests.
With regards to events, after Chef's Table at the Gustav Fair in 2013/14/15, we are currently planning bocca-villa 2018 for the first time.

2. Recently you founded the culinary brotherhood 'Bocca'. Who are your members and what are your goals?

Many teacher-student relationships have become true friendships. One thing led to the other and one day, the idea to establish an association, was born, talked about, and done. The board consists of former students and friends from the catering world, to which we have added culinary enthusiasts and connoisseurs as members. Since 2016 bocca is an association of culinary, gourmet, and gastrosophy. It will assist us to teach and to learn.

3. Will you also organise events? If yes, which events are planned?

At the moment it is full steam ahead towards bocca-villa 2018, which will take place in August 2018 in a beautiful villa in Bregenz on Lake Constance. A three days culinary journey of discovery where all senses will be stimulated, awaits visitors. The program includes tastings, workshops, a culinary market, and four exclusive gala menus by and with bocca as well as our friends and partners. A total of 11 Michelin stars will be involved during the three days. More information at www.bocca.at

4. Finally, tell me something about Austrian cuisine which may be new to our readers around the world.

Perhaps new around the world, but already anchored for centuries and sometimes even forgotten. After nouvelle cuisine, molecular gastronomy, and Nordic kitchen is spoken about, in Austria we very often talk of the alpine kitchen. Incidentally, dishes from the Alpine region, are not exclusive to Austria, but also found in Italy, France, Switzerland, Germany, Slovenia, Lichtenstein, and Monaco. They contain true treasures and forgotten cultural assets, now being revived: this is very exciting. Dominik Flammer has written a true masterpiece featuring specialties found in the Alpine landscape – 'The culinary heritage of the Alps - Encyclopaedia of Alpine delicacies'. Of course, Austrian cuisine is also very successful at top level gastronomy and consists not only of Wienerschnitzel and Tafelspitz. Heinz Reitbauer vom Steirereck has been one the best chefs in the world for years. Of course, I would like to have him at a bocca event as a guest chef, we'll see ......

GERMAN VERSION

1. Lieber Wolfgang, Du bist sehr aktiv in der österreichischen Gourmetwelt und veranstaltest einige kulinarische Events. Bitte erzähle uns mehr von Dir und Deinen Aktivitäten.


Die Aktivitäten umfassen einerseits die Arbeit an der Schule wo ich immer wieder versuche interessante Persönlichkeiten für unsere SchülerInnen an Bord zu holen. So waren dieses Jahr Foodhistoriker und Foodscout Dominik Flammer aus Zürich (Das Kulinarische Erbe der Alpen) und Martin Klein - Ececutive Chef vom Restaurant Ikarus, Hangar-7 bei uns zu Gast.
Nach den Chef's Table bei der Gustav-Messe im Jahre 2013/14/15 ist nun erstmals bocca-villa2018 in Planung.

2. Neulich hast Du die kulinarische Bruderschaft „Bocca" gegründet. Wer sind Eure Mitglieder und was sind Eure Ziele?


Aus vielen Lehrer-Schüler Beziehungen sind Freundschaften geworden. Das eine hat dann zum anderen geführt und eines Tages kamm dann die Idee einen Verein zu gründen, gesagt, getan. So besteht der Vorstand aus ehemaligen SchülerInnen und Freunden aus der Gastronomie und wird durch kulinarisch Interessierte und Genussmenschen als Mitglieder komplettiert. bocca ist seit 2016 ein Verein der Kulinarik, des Genusses und der Gastrosophie. Er soll uns dazu dienen, zu lehren und zu lernen.

3. Werdet Ihr auch Events veranstalten? Wenn ja welche Events sind geplant?


Im Moment stehen alle Segel Richtung bocca-villa 2018 das im August 2018 in einer wunderschönen Villa in Bregenz am Bodensee über die Bühne gehen wird. Hier warten drei Tage der Sinne auf die Besucher an denen sie mit uns auf kulinarische Entdeckungsreise gehen können. Mit Verköstigungen, Workshops, einem kulinarischem Markt und vier exklusiven Gala Menüs von und mit bocca sowie unseren Freunden und Partnern. Insgesamt sind 11 Michelinsterne mit an den drei Tagen im Einsatz. Mehr unter www.bocca.at

4. Zum Abschluss erzähle mir etwas über die österreichische Küche, das für unsere Leser weltweit neu sein könnte.


Weltweit neu vielleicht nicht, doch schon jahrhundertelang verankert und zum Teil auch in Vergessenheit geraten. Nach der Nouvelle Cuisine, der Molekularküche sowie der Nordischen Küche wird nun in Österreich sehr oft von der Alpinen Küche gesprochen. Diese Gerichte im Alpenraum die übrigens nicht nur in Österreich sondern auch in Italien, Frankreich, der Schweiz, Deutschland, Slowenien, Lichtenstein sowie Monaco beheimatet sind beinhalten wahre Schätze und vergessenes Kulturgut das nun wieder neu belebt wird, eine spannende Sache. Dominik Flammer hat hier mit dem Buch Das kulinarische Erbe der Alpen - Enzyklopädie der alpinen Delikatessen ein wahres Meisterwerk über all die Spezialitäten der Alpenlandschaft geschrieben. Natürlich ist die Österreichische Küche aber auch in der Spitzengastronomie sehr erfolgreich und besteht nicht nur aus Wienerschnitzel und Tafelspitz. Heinz Reitbauer vom Steirereck z.B. ist seit Jahren unter den besten Köchen der Welt vertreten. Ihn möchte ich natürlich gerne auch mal bei einem bocca Event als Gastkoch dabei haben, wir werden sehen......

Only members can post comments